Für unsere Welt und uns selbst beten

Wenn wir uns vor Herausforderungen in unserem eigenen Leben gestellt sehen, kann es uns unmöglich erscheinen, auch noch für die Welt zu beten. Doch wenn wir unser Herz für die Nöte unserer Mitmenschen öffnen, fühlen wir auch selbst die unendliche Liebe GOTTES, die uns alle erhebt. Hier können Sie auf inspirierende Inhalte zugreifen, die Ihre Gebete für sich und Ihre Umgebung unterstützen.

Das Chaos des sterblichen Gemüts oder der Kosmos des unsterblichen Gemüts

Das Chaos des sterblichen Gemüts oder der Kosmos des unsterblichen Gemüts

Sind wir unvorhersehbaren Umständen oder einem rätselhaften Schicksal ausgeliefert? Nein, das göttliche Gemüt ist allerhaben. 

©Kai-Chieh Chan/EyeEm/Getty Images

Sicher verankert in GOTTES Fürsorge

Einschneidende Geschehnisse mögen unseren Frieden bedrohen und uns überwältigen, doch Vertrauen in Gott verleiht uns die Stärke und den Mut, die wir benötigen, um uns sicher zu fühlen.

© Dennis Fischer Photography/Moment/Getty Images

Kann Gebet uns beschützen?

Kann Gebet uns beschützen?

Die Wahrnehmung von Gottes allumfassender Liebe bietet uns nicht nur eine hochwertigere Hoffnung in schwierigen Zeiten, sondern fühlbare Hilfe.

© Cavan Images/Cavan/Getty Images

Welche Darstellung glauben wir?

Glauben wir die Wahrheit oder lassen wir uns von unbegründeten Vorstellungen in die Irre leiten? Nur wenn wir uns von Gott leiten lassen, können wir eine sichere Antwort finden.

©jacoblund/iStock/Getty Images Plus. Model for illustrative purpose only.

Immunität auf geistige Weise angehen

Seit dem Auftreten von Corona welcher Stellenwert Immunität zugeschrieben wird. Aber wie erlangen wir sie am besten? Gibt es auch Immunität gegen Krankheiten, die uns gar nicht bekannt sind?

©Chalabala/iStock/Getty Images Plus.

Frei von Ansteckung

„Frei von Ansteckung“

Frei von Ansteckung – so lautet der Titel einer neuen Sammlung von Artikeln zum Ausdrucken. Jeder Artikel enthält fundierte heilende Botschaften, die Veränderungen in Ihrem Leben und Ihrem Umfeld bewirken können. Ist es nicht das, was die Welt jetzt braucht?

© Audtakorn Sutarmjam/EyeEm/Getty Images

Vom Ende der Erde rufe ich zu dir, weil mein Herz in Angst ist, führe du mich auf den Felsen, der mir zu hoch ist.

Psalm 61:3

Der Gott der Christlichen Wissenschaft ist die universale, ewige göttliche Liebe, die sich nicht verändert und weder Böses, Krankheit noch Tod verursacht.

Mary Baker Eddy, Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, S. 140

Ansteckung

Ansteckung

Die Reichweite der aktuellen Pandemie verblasst neben der Verbreitung von Zeitungs-, Radio-, Fernseh- und Social-Media-Berichten darüber.

Nur wenige tauchen unter die Oberfläche des Geschehens, um die mentalen Elemente, die im Spiel sind, von einer geistigen Perspektive aus zu betrachten. Aber ein zeitloser Artikel von Mary Baker Eddy tut genau das.

© Bernhard Lang/Stone/Getty Images

Ansteckende Furcht – und Krankheit – stoppen

Ansteckende Furcht – und Krankheit – stoppen

Jesus zeigt uns, wie wir die ansteckende Wirkung von Furcht durch die Wahrnehmung der "vollkommenen Liebe" (siehe 1. Joh. 4:18) ersetzen können. Hören Sie hier von einer Heilung, die das verdeutlicht.

© Willie B. Thomas/DigitalVision/Getty Images. Model for illustrative purpose only

Das Licht finden, das uns von Furcht befreit

Das Licht finden, das uns von Furcht befreit

Ein Leben ohne Furcht ist möglich. Alexandre Fischer, CS, untersucht, wie Klarheit in Bezug auf unser Einssein mit Gott, der Liebe, uns dabei hilft, Antworten, Freude und Gesundheit zu finden.

©Nikaya Lewis / EyeEm / Getty Images