Für unsere Welt und uns selbst beten

Wenn wir uns vor Herausforderungen in unserem eigenen Leben gestellt sehen, kann es uns unmöglich erscheinen, auch noch für die Welt zu beten. Doch wenn wir unser Herz für die Nöte unserer Mitmenschen öffnen, fühlen wir auch selbst die unendliche Liebe Gottes, die uns alle erhebt. Hier können Sie auf inspirierende Inhalte zugreifen, die Ihre Gebete für sich und Ihre Umgebung unterstützen.

Die Macht, Wut nicht nachzugeben

Die Macht, Wut nicht nachzugeben

​​Heute scheint die Menschheit von Wut dominiert zu sein. Manche glauben sogar, Fortschritt sei nur durch Wut über den Stand der Dinge zu erreichen. Doch sie führt bestenfalls zu Änderung, nicht zu Besserung. Die göttliche Liebe macht Fortschritt für alle Menschen möglich. 

©Johner Images/Getty Images. Modelle zur Veranschaulichung.

Gott mit uns allen

Viele Menschen sehnen sich tief in ihren Herzen danach, genau dort die Gegenwart und Macht von GOTTES Güte und Liebe zu spüren, wo sich Katastrophen abzeichnen. Wenn wir über Herausforderungen, wie Krieg, beten, leisten wir einen wichtigen Beitrag.

©Artem Hvozdkov/Moment/Getty Images

Erwiderungen auf die Presse hinsichtlich Impfungen

Erwiderungen auf die Presse hinsichtlich Impfungen

Die richtige Gewichtung öffentlicher Sicherheit und privater Rechte, die jeder für sich finden muss, beruht auf wahrer Nächstenliebe und anhaltendem Respekt für die Gesetze des Landes.

© Luis Alvarez/DigitalVision/Getty Images. Modell zur Veranschaulichung.

Die göttliche Liebe heilt COVID-Symptome

Die göttliche Liebe heilt COVID-Symptome

​​Als die Verfasserin ihre Wut auf den Freund ablegte, der scheinbar Corona ins Haus gebracht hatte, schuf sie freie Bahn für die liebevollen Gedanken, die schnell zur Heilung führten. 

©Delmaine Donson/E+/Getty Images. Modell zur Veranschaulichung.

Freiheit von Charakterfehlern

Freiheit von Charakterfehlern

Der Mensch ist der Ausdruck von Gottes Liebe. Aufgrund dieser Tatsache können wir uns von jedem Charakterfehler befreien.

©Cavan Images/Cavan/Getty Images. Modell zur Veranschaulichung.

Das Chaos des sterblichen Gemüts oder der Kosmos des unsterblichen Gemüts

Das Chaos des sterblichen Gemüts oder der Kosmos des unsterblichen Gemüts

Sind wir unvorhersehbaren Umständen oder einem rätselhaften Schicksal ausgeliefert? Nein, das göttliche Gemüt ist allerhaben. 

©Kai-Chieh Chan/EyeEm/Getty Images

Vom Ende der Erde rufe ich zu dir, weil mein Herz in Angst ist, führe du mich auf den Felsen, der mir zu hoch ist.

Psalm 61:3

Der Gott der Christlichen Wissenschaft ist die universale, ewige göttliche Liebe, die sich nicht verändert und weder Böses, Krankheit noch Tod verursacht.

Mary Baker Eddy, Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, S. 140

Ansteckung

Ansteckung

Die Reichweite der aktuellen Pandemie verblasst neben der Verbreitung von Zeitungs-, Radio-, Fernseh- und Social-Media-Berichten darüber.

Nur wenige tauchen unter die Oberfläche des Geschehens, um die mentalen Elemente, die im Spiel sind, von einer geistigen Perspektive aus zu betrachten. Aber ein zeitloser Artikel von Mary Baker Eddy tut genau das.

© Bernhard Lang/Stone/Getty Images

Ansteckende Furcht – und Krankheit – stoppen

Ansteckende Furcht – und Krankheit – stoppen

Jesus zeigt uns, wie wir die ansteckende Wirkung von Furcht durch die Wahrnehmung der "vollkommenen Liebe" (siehe 1. Joh. 4:18) ersetzen können. Hören Sie hier von einer Heilung, die das verdeutlicht.

© Willie B. Thomas/DigitalVision/Getty Images. Model for illustrative purpose only

Das Licht finden, das uns von Furcht befreit

Das Licht finden, das uns von Furcht befreit

Ein Leben ohne Furcht ist möglich. Alexandre Fischer, CS, untersucht, wie Klarheit in Bezug auf unser Einssein mit Gott, der Liebe, uns dabei hilft, Antworten, Freude und Gesundheit zu finden.

©Nikaya Lewis / EyeEm / Getty Images