Mary Baker Eddy

Mary Baker Eddy (1821–1910) verstand sich als geistige Pionierin in den Disziplinen Wissenschaft, Theologie und Medizin.

Mary Baker Eddy

Sie studierte zeitlebens die Bibel und gewann 1866 eine machtvolle Erkenntnis aus Jesu Heilungen, durch die sie eine drastische Genesung von einem lebensbedrohlichen Unfall erlebte. Von diesem entscheidenden Moment an versuchte sie zu verstehen, wie die Heilung vonstatten gegangen war. Wieder wandte sie sich der Bibel zu und betete, um Antworten zu erhalten. Ihr wurde klar, dass geistiges Heilen sich auf göttliche Gesetze von Gott, Geist, gründet und dass diese Gesetze von allen angewandt werden können, um jedwede Form menschlichen Leidens oder von Sünde zu heilen.

In diesem Licht betrachtet war geistiges Heilen nicht übernatürlich, sondern eine Auswirkung vom Verständnis der Allmacht und Liebe Gottes, die heute so wirklich und beweisbar sind wie zu biblischen Zeiten. Die folgenden vierzig Jahre widmete sich Mary Baker Eddy der Praxis, dem Lehren und der Verbreitung dieser heilenden Wissenschaft des Christentums.

Während sie als christliche Heilerin bekannt wurde, rief man sie häufig, um Fälle zu heilen, die die Ärzte aufgegeben hatten. Einmal kam sie an das Krankenbett einer Patientin, die, wie ihr namhafter behandelnder Arzt erklärte, Lungenentzündung hatte und im Sterben lag. Sie schrieb: „Als er sie augenblicklich ohne materielle Hilfsmittel durch mich wiederhergestellt sah, fragte er ernsthaft, ob ich ein Werk besäße, das mein Heilungssystem beschreibe.“ Er drang „in mich, unverzüglich ein Buch zu schreiben, um der Welt mein System des metaphysischen Heilens zu erklären“ (Die Erste Kirche Christi, Wissenschafter, und Verschiedenes, S. 105).

Bereits zu der Zeit machte sie sich Notizen, aus denen schließlich ihr grundlegendes Werk Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift entstand, das die umfassende Erklärung der Christlichen Wissenschaft und ihre auf der Bibel basierenden Grundlage geistigen Heilens enthält. Seit mehr als einhundert Jahren berichten Leser, wie die Lektüre und das Studium dieses Buches ihnen eine geistige Auffassung der Bibel und ihrer eigenen unveränderlichen Beziehung zu Gott vermittelt haben. Diese neuen Erkenntnisse wiederum münden in körperliche Heilungen und moralische Erneuerung, die ihr Leben umwandeln.

Mary Baker Eddy gründete daraufhin die Kirche Christi, Wissenschaftler, als christliche Glaubensgemeinschaft und weltweite Bewegung geistiger Heiler. Sie veröffentlichte 15 weitere Bücher und rief verschiedene wöchentliche und monatliche Zeitschriften ins Leben: den Herold der Christlichen Wissenschaft, das Christian Science Journal und den Christian Science Sentinel, die allesamt Artikel über die Anwendung der Christlichen Wissenschaft und beglaubigte Zeugnisse von Heilungen in den Blickpunkt rücken. Im Alter von 87 Jahren gründete Mary Baker Eddy 1908 den Christian Science Monitor, eine weltweit gelesene Tageszeitung mit ausgewogener, an der Menschenwürde orientierter internationaler Berichterstattung, die wachsam Fortschritte und positive Ansätze erkennt, wie auch die Notwendigkeit, dass sich die Menschheit Leid und Konflikten zuwendet. Die Zeitung wurde mit dem Ziel geschaffen, „keinem Menschen zu schaden, sondern die ganze Menschheit zu segnen“ (Die Erste Kirche Christi, Wissenschafter, und Verschiedenes, S. 353). Der Monitor erscheint auf Englisch und gibt eine täglich erscheinende digitale Ausgabe auf seiner Website sowie eine wöchentlich erscheinende Printausgabe als Zeitschrift heraus. Er verbreitet Nachrichten und Reportagen mithilfe von Artikeln, Chats sowie Audio- und Videoinhalten.

Sie können die Bibel sowie Wissenschaft und Gesundheit und andere Werke von Mary Baker Eddy in einem Leseraum der Christlichen Wissenschaft oder online erwerben. Erfahren Sie mehr über ihr Leben und ihren Beitrag für die Welt auf MaryBakerEddyLibrary.org (nur auf Englisch).